29.10.2020 - Abnahme des Branddienstleistungsabzeichen in Bronze

Nach wochenlanger Vorbereitung traten am Donnerstag dem 29. Oktober 10 Kameraden der Feuerwehr Haselbach unter strengen Hygiene Maßnahmen zum Branddienstleistungsabzeichen in Bronze an.

 

Von den 3 möglichen standardisierten Brandeinsätzen Holzstapelbrand, Heckenbrand und Flüssigkeitsbrand wurden zwei Einsatzszenarien ausgelost, die die Gruppe abarbeiten musste.

Da es bei diesem Abzeichen den Bewertern sehr wichtig war praxisnahe zu arbeiten, wurde stark auf sicheres Arbeiten an der Einsatzstelle, klare Entwicklungs bzw. Angriffsbefehle und deutliche Funksprüche geachtet. Zusätzlich musste jeder Teilnehmer bei geschlossener Geräteraumtür zwei ausgeloste Einsatzgeräte im Fahrzeug auf eine Handbreite lokalisieren können.

Dank der Guten Zusammenarbeit der Gruppe konnten alle zehn Kameraden das Branddienstleistungsabzeichen in Bronze erreichen.

19.06.2020 - Montage Logo "Feuerwehr Haselbach" auf der Außenfassade

Am 19.06.2020 wurde gemeinsam mit der Firma Unterfurtner unser Logo auf der Außenfassade montiert. Mit diesem letzten fehlenden Bauteil wurde unser neues Feuerwehrhaus finalisiert.

10.06.2020 - Stationäre Notstromanlage

Am 10.06.2020 wurde die stationäre Notstromanlage mit einer Leistung von 44 kVA geliefert und in Betrieb genommen. Die Anlage startet im Blackout-Fall vollautomatisch und informiert die Haustechnikgruppe per Pager über den vorliegenden Stromausfall. Es erfolgt die vollständige Versorgung des Feuerwehrhauses und des KHD-Lagers.

28.03.2020 - Zeitraffer "Neubau Feuerwehrhaus"

Ein Zeitraffer-Video über die Entstehung unseres neuen Feuerhauses ist nun online!

                     

28.03.2020 - Jahresbericht 2019

Die Feuerwehr Haselbach kann wieder eindrucksvoll über die geleistete Arbeit im Jahr 2019 berichten. Ein sehr ereignisreiches Jahr, haben wir mit mehr als 14332 Stunden unentgeltlicher Arbeit hinter uns gebracht.

Gleich zu Beginn des Jahres wurden wir mit einigen Einsätzen im Zuge der großen Schneemengen konfrontiert. Neben einigen kleineren Einsätzen wurde gemeinsam mit 11 Feuerwehren, ein größeres Hallendach im Industriegebiet wegen akuter Einsturzgefahr von den Schneemaßen befreit. Die Feuerwehr Haselbach stand mit allen Fahrzeugen und 22 Mann, mehr als 8 Stunden durchgehend im Einsatz. Die viel größeren Schneemaßen im Bereich Salzkammergut erforderten es, unsere Kameraden in Gossau zu unterstützen. Am 13.01. fuhren wir um 05:00 Uhr mit 12 Mann und zwei Fahrzeugen mit dem KAT Zug - Bezirk Braunau gemeinsam nach Gossau. Nach gesamt 17 Stunden konnte unsere Feuerwehr wieder unfallfrei im Feuerwehrhaus die Einsatzbereitschaft herstellen.

Mit mehr als 2500 Stunden Eigenleistung konnten wir am 20.12.2019 unser größtes und längstes Projekt abschließen. Vier Tage vor Weihnachten wurde mit der gesamten Mannschaft unser neues Zuhause bezogen. Ein modernes und zweckmäßiges neues Feuerwehrhaus steht uns ab sofort zur Verfügung. Dank der vielen engagierten Kameraden, dank der guten Zusammenarbeit mit Herrn Kirnstötter und Herrn Fischender von der Stadtgemeinde Braunau und Herrn Architekt Peter Schneider gelang es mit den sehr knapp bemessenen finanziellen Mitteln ein rundum gelungenes Gebäude zu errichten und dem vom Land OÖ vorgegebenen finanziellen Rahmen einzuhalten.

Es ist nun der Mannschaft unserer Feuerwehr möglich, ihren Dienst ordentlich und unter besten räumlichen Bedingungen auszuüben. Ein Dank auch an die politischen Entscheidungsträger unserer Stadt, die diesem Projekt zugestimmt haben. Mit diesem Schritt bestätigt die Politik der Stadtgemeinde Braunau, die Wichtigkeit und Dringlichkeit einer gut ausgerüsteten Feuerwehr in Haselbach. Das motiviert uns umso mehr, ehrenamtlich und unentgeltlich weiter für unsere Mitmenschen, welche in Not geraten sind, da zu sein.

Die enorme Motivation spiegelt sich auch in der Beteiligung an Übungen wieder. Im Durchschnitt beteiligten sich ca. 25 Mann bei jeder Übung. Ein Großteil unserer Arbeit besteht in der Vorbereitung auf den Einsatzfall - hier ist im Vergleich zu den Einsätzen ein enormer Unterschied an Stunden und Anzahl zu verbuchen. Trotz der großen Aufgabe "Neubau" wurden auch in anderen Bereichen viel Arbeit von unseren Kameraden geleistet. Wir konnten nach längerer Zeit wieder mit einer Aktiv - Bewerbsgruppe den Landesbewerb positiv in Bronze und Silber abschließen. Auch im Bereich technische Hilfeleistung konnten einige Kameraden ein Leistungsabzeichen erreichen. Dank unserer sehr gut funktionierenden Jugendarbeit, erreichte Manuel Obermayr das JFLA in Gold. Ich gratuliere allen Kameraden für die erreichten Leistungsabzeichen.

Zum Schluss bedanke ich mich bei allen Kameraden für die geleistete Arbeit, bei allen Funktionären für die Unterstützung, bei allen Projektbeteiligten "Neubau" für die hervorragende Zusammenarbeit, und ein besonderer Dank gebührt unserem Bürgermeister Hannes Waidbacher für seine Unterstützung.



Michael Karner
Kommandant Feuerwehr Haselbach


Download Jahresbericht 2019




 

05.03.2020 - Übung Rettungsgeräte, Spreitzer und Schere

Bei dieser Übung konnte jeder den Umgang mit unseren Geräten für die technische Hilfeleistung vertiefen. Es wurde besonders auf die Bedienung von Schere, Spreitzer, Zylinder sowie den richtigen Aufbau des Stab Fast geachtet.