05.01.2019 - Technischer Einsatz - Technischer Einsatz klein - Industriegebiet

Stichwort: Technischer Einsatz
Datum: 05.01.2019
Einsatzgrund: Technischer Einsatz klein
Einsatzort: Industriegebiet
Einsatzdauer: von 16:15 Uhr bis 00:15 Uhr (Gesamt: 08 Stunde(n))
Alarmstufe: 2
Alarmierung: LWZ/BWST
Fahrzeuge: LFB-A1, KDO-F, LAST, Notstrom 150kVA
Mannschaftsstärke: 22
Feuerwehren: Haselbach, Braunau, Aching, Ranshofen, Simbach, St.Peter, Mining, Neukirchen, Burgkirchen

Am 05.01.2019 wurden wir gemeinsam mit 11 Feuerwehren zu einer Lagerhalle ins Industriegebiet alarmiert. Hier musste ein Flachdach von den Schneemassen befreit werden. Aufgrund der Wetterlage ein sehr kräfteraubender Einsatz mit einer Dauer von 8 Stunden!

Pressebericht Krone

05.01.2019 - Technischer Einsatz - Fahrzeugbergung - LKW Bergung

Stichwort: Technischer Einsatz
Datum: 05.01.2019
Einsatzgrund: Fahrzeugbergung
Einsatzort: LKW Bergung
Einsatzdauer: von 15:15 Uhr bis 16:15 Uhr (Gesamt: 01 Stunde(n))
Alarmstufe: 1
Alarmierung: Persönlich/Telefon
Fahrzeuge: LFB-A1, LAST
Mannschaftsstärke: 5
Feuerwehren: Haselbach

Telefonisch wurden wir um 15:15 zu einer LKW Bergung alarmiert. Der LKW konnte mit unserem LFB-A1 aus den Schneemassen gezogen werden.

05.01.2019 - Technischer Einsatz - Sturmschaden - Dietfurter Straße

Stichwort: Technischer Einsatz
Datum: 05.01.2019
Einsatzgrund: Sturmschaden
Einsatzort: Dietfurter Straße
Einsatzdauer: von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr (Gesamt: 01 Stunde(n))
Alarmstufe: 1
Alarmierung: LWZ/BWST
Fahrzeuge: LFB-A1, KDO-F, LAST
Mannschaftsstärke: 19
Feuerwehren: Haselbach, Braunau

Aufgrund der Schneelage und der Temperaturen wurden die Feuerwehren Braunau und Haselbach zu einem Baum, welcher auf die Straße zu stürzen drohte, alarmiert. Beim Eintreffen des LFB-A wurde festgestellt, dass ein Ast bereits abgebrochen am Fahrbandrand lag und ein weiterer abzustürzen drohte. Mit Hilfe der Leiter Braunau wurde der Ast beseitigt und vorsorglich weitere gefährdete Äste entfernt. Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Bei diesem Einsatz hat sich wieder die vorbildliche Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr Braunau und Haselbach gezeigt.